Wozu sind WordPress Updates eigentlich gut?
WordPress ist eines der beliebtesten und weit verbreitesten Systeme für Websites. Viele Blogs und Websites weltweit basieren auf dem beliebten CMS WordPress. Bei WordPress handelt es sich um Open Source Software, d.h. der Quellcode ist für alle frei verfügbar. Dadurch ist WordPress zu einem beliebten Angriffsziel geworden. Der frei verfügbare Code kann leicht analysiert werden und hat man eine Sicherheitslücke im System gefunden, kann man damit sehr viele Websites weltweit angreifen, um diese zu zerstören oder zum Beispiel Daten zu stehlen.

WordPress wird permanent weiterentwickelt. Dabei ist es natürlich auch möglich, dass neue Sicherheitslücken entstehen die von poteniziellen Angreifern entdeckt werden. Neue Sicherheitslücken werden von Seiten der offiziellen WordPress Entwickler sehr zeitnah behoben.

Es ist aber wichtig die neuen Updates, die WordPress anbietet möglichst schnell für die eigene Website zu installieren. Eine Website sollte immer mit der aktuellsten WordPress Version ausgestattet sein.

Welche Updates gibt es?
Es gibt drei verschiedene Updates, da WordPress aus drei Komponenten besteht. Aus WordPress selbst, den Plugins und dem jeweiligen Theme. WordPress selbst, auch der WordPress Core gennant (englisch für “Kern”) enthält die Grundfunktionen. Durch die Plugins (Erweiterungen) werden Zusatzfunktionen zur Website hinzugefügt, z.B. Gästebuch, Galerie, Kontaktformular, und vieles mehr. Für das Layout ist das Theme zuständig. Für alle drei Komponenten gibt es immer wieder Updates.

Wie wichtig sind diese Updates?

1. WordPress
Updates für WordPress selbst sind sehr wichtig! Immer wieder werden von den Entwicklern weltweit neue Features eingebaut, Fehler im System sowie Sicherheitslücken behoben. Auch die Kompatibilität beliebter Plugins mit WordPress ist entscheidend und wird bei neuen Versionen berücksichtigt. Es wichtig möglichst zeitnah neue WordPress Versionen zu installieren.

2. Plugins
Plugins sind Erweiterungen, die die Website besonders machen. Diese haben Zugriff auf die Datenbank und teilweise auf das Dateisystem. Sie stellen potentiell eine Gefahr dar, falls dort eine Sicherheitslücke vorhanden ist. Neue Upates durchzuführen ist wichtig!

3. Themes
Themes sind für die Darstellung der Website verantwortlich. Diese enthalten selten kritische Sicherheitslücken. Es besteht aber bei einem Theme-Update die Gefahr, dass sich das Layout auf unerwünschte Weise verändert. Es ist trotzdem empfehlenswert das Theme aktuell zu halten.

Fazit: Regelmäßige WordPress Updates sind wichtig und sinnvoll und halten eine Website sicher, sodass diese vor Angriffen und Fehlfunktionen geschützt ist. Durch Updates erhält man ebenso neue und interessante Funktionalitäten.